Depression

 

Bei Depression handelt es sich um eine affektive, also um eine emotionale Störung. Verschiedene Ursachen können hierfür verantwortlich sein, z.B. über einen längeren Zeitraum auftretende Angstzustände, oder aber auch starke Belastungen und Stress in verschiedenen Lebensbereichen, entstanden durch

Veränderungen im privaten Bereich (Krankheit, Scheidung, Tod des Ehepartners)

Veränderung im beruflichen Bereich (Arbeitsplatzunsicherheit, plötzlichen Umstrukturierung und Veränderung des Arbeitsplatzes [dies trifft häufig auf ältere Berufsteilnehmer zu], Mobbing, zunehmender Leistungsdruck, etc.)

Depressionen gehören mit zu den häufigsten ’seelischen Störungen‘ und können sich durch eine Reihe von Symptomen auf verschiedenen Ebenen auszeichnen.

Geistige und seelische Ebene:
Niedergeschlagenheit – extreme Traurigkeit – GefĂĽhl der Leere – keine Empfindung mehr fĂĽr Freude, fĂĽr Humor – das GefĂĽhl, keinen mehr lieben zu können – Interessenlosigkeit – Antriebsstörung – SchuldgefĂĽhle – GefĂĽhl eigener Unattraktivität – mangelndes SelbstwertgefĂĽhl – GefĂĽhl der Wertlosigkeit – negatives Selbstbild – innere Unruhe – Gedanken an Selbstmord – allg. Lustlosigkeit

Körperliche Ebene:
Ein- oder Durchschlafstörungen – Konzentrationsstörungen – Appetitverminderung – Kopfschmerzen – Benommenheit – MorgenmĂĽdigkeit – allgemeine Schmerzen – Libidoverlust – gebeugtes gehen – Verspannungen